Eckermann Drums
Eckermann Drums
Tabor
 
Die Tabor, die im Mittelalter als kleine, flache, beidseitig bespannte Trommel mit einer Schnarrseite auf einer oder beiden Seiten bekannt war, ist so etwas wie die Vorgängerin  der modernen SnareDrum.
 
Das Instrument wird mit nur einem Stick in Kombination mit einer Einhandflöte vom selben Musiker gespielt. Anders als viele andere Perkussionsinstrumente, die ihren Weg aus dem Orient nach Europa fanden, scheint die Kombination von Tabor und Einhandflöte eine auf dem Kontinent entstandene Tradition zu sein.
 
Diese  Instrumentenkombination war während des Mittelalters in ganz Europa populär,  geriet aber in der Zeit der Renaissance und des  Barocks immer mehr in Vergessenheit. Nur in Südfrankreich und Spanien konnte sich die Tradition, die zumindest auf das 13.Jahrhundert zurückgeht, bis heute halten.
 
Die Eckermann Tabor mit stimmbaren Membranen und adjustierbarer Schnarrseite bietet eine große Palette an unterschiedlichen Klängen und Ausdrucksmöglichkeiten.
 
 
 
Buchenzarge
flache Spannringe
Spannschnur mit Holzknebeln
 
 
 
Tabor, Kesseltiefe 10cm / 4"
Standard Durchmesser (kompatibel mit synthetischen Fellen)
 
Ø 30 cm / Ø 12"
 
Ø 35 cm / Ø 14"
 
 
 
Tabor, Kesseltiefe 20cm /  8"
Standard Durchmesser (kompatibel mit synthetischen Fellen)
 
Ø 30 cm / Ø 12"
 
Ø 35 cm / Ø 14"
 
 
 
Tabor, Kesseltiefe 35cm /  14"
Standard Durchmesser (kompatibel mit synthetischen Fellen)
 
Ø 30 cm / Ø 12"
 
 
 
Tabor, Kesseltiefe 50cm /  19"
Standard Durchmesser (kompatibel mit synthetischen Fellen)
 
Ø 35 cm / Ø 14"
 
 
 
Optional:
 
Schnarre
 
Einzelanfertigungen von Fellen und Zargen nach individuellen Vorgaben auf Anfrage.
 
Eckermann DRUMS
Westbahnstraße 35/9, 1070 Wien | Tel. +43 (0)1 9047166