Eckermann Drums
Eckermann Drums
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Instrumentenmanufaktur Eckermann Drums, Wien, Österreich.
 
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer jeweils aktuellen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Eckermann Drums nachfolgend „Eckermann Drums", und dessen Kunden. Der Kunde, der Kaufmann ist, hat die Ware unverzüglich nach Erhalt zu untersuchen und falls sich ein Mangel zeigt, diesen Eckermann Drums innerhalb von 7 Tagen unter Beschreibung des Mangels schriftlich mitzuteilen. Gleiches gilt für später entdeckte Mängel. Ist der Kunde kein Kaufmann, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
 
 
 

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Bedingungen gelten für die Lieferung von Waren und sonstigen Leistungen von Eckermann Drums.

1.2 Diese AGB gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, Eckermann Drums hat diesen im Einzelfall schriftlich zugestimmt.
 
 
 

2. Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Darstellung des Sortiments auf der Internet-Seite oder im gedruckten Katalog von Eckermann Drums stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online Katalog oder gedruckten Katalog dar. Technische Änderungen sowie Preisänderungen behalten wir uns ausdrücklich vor.

2.2 Der Kunde bestellt die von ihm gewünschten Waren/Dienstleistungen per E-Mail, oder in anderer schriftlicher Form unter Angabe der vollständigen Daten wie Adresse und Warenbezeichnung. Der Vertrag kommt zustande, wenn Eckermann Drums dieses Angebot annehmen. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Waren/Dienstleistungen. Instrumente werden auf Anforderung gefertigt und sind in der Regel nicht vorrätig. Die Lieferzeit kann 12 Monate, oder auch mehr, betragen und beginnt mit dem Überweisungsdatum des Rechnungsbetrages.
Die Erklärung der Annahme gegenüber dem Kunden erfolgt durch die Zusendung einer Rechnung per e-mail oder auf dem Postweg.

2.3 Der Internet-Kunde bestätigt bei Bestellung die AGB. Bei formlosen Bestellungen werden die AGB vom Kunden anerkannt.
 
 
 

3. Fälligkeit, Bezahlung und Verzug

3.1 Der Kaufpreis wird bei Rechnungslegung fällig. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt durch eine zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses von Eckermann Drums akzeptierte Kreditkarte, per Nachnahme, per Rechnung, per Vorauskasse oder in bar.

3.2 Alle Preise sind in EURO, verstehen sich exclusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind freibleibend.

3.3 Für die Lieferung in Europa gilt folgendes:
3.3.1 Versand: Versendung per privaterm Paketdienst und Post AG auf Risko des Empfängers.
3.3.2 Zahlung bei Versand innerhalb Europa
Rechnung: Die anfallende Gebühr enthält die Kosten für Porto und Verpackung, sowie die Bearbeitung.
Kreditkarte: Es werden die Angaben der Kreditkartennummer und des Ablaufdatums benötigt. Die anfallende Gebühr enthält Porto, Verpackung und Abwicklung. Bestellungen sind nur in schriftlicher Form möglich.
Die aktuellen Gebühren ändern sich, wenn die Preise der Post AG, der privaten Paketdienste oder Geldinstituten von diesen selbst geändert werden. Die Gebühren richten sich nach Größe, Gewicht und Serviceoptionen der Versendung und Bezahlung.

3.4 Für die Lieferung in Länder außerhalb von Europa gilt folgendes:
3.4.1 Versand: Versendung per Post, privater Anbieter oder mit einem günstigeren Versender je nach Ziel-Land auf Risiko des Empfängers. Die Verzollung wird vom Kunden übernommen.
3.4.2 Zahlung bei Versand in Länder außerhalb von Europa:
Kreditkarte (Visa Card, PayPal): Die Kosten für Porto und Verpackung, Überweisungs- und Transactionsgebühren werden an den Kunden weiterberechnet.
Vorauskasse: Sie erhalten von Eckermann Drums eine Rechnung. Der gesamte Rechnungsbetrag (einschließlich aller Gebühren des Zahlungsverkehrs) muss auf ein speziell angegebenes Konto überwiesen werden. Der vollständige Rechnungsbetrag muss auf diesem Konto eingegangen sein, bevor die Waren ausgeliefert werden. Für Fehler und zeitliche Verzögerungen im Zahlungsverkehr kann Eckermann Drums nicht haftbar gemacht werden.

3.5 Kommt der Kunde in Verzug, ist Eckermann Drums berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 %, im kaufmännischen Geschäftsverkehr von 8%, über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu verlangen. Das Recht von Eckermann Drums einen höheren Schaden geltend zu machen, bleibt hiervon ebenso unberührt als auch das Recht des Kunden, einen niedrigeren Schaden geltend zu machen.
 
 
 

4. Widerruf

4.1 Der Kunde ist berechtigt, seine auf den Vertragsabschluss gerichtete Willenserklärung binnen 14 Tagen nach Rechnungslegung zu widerrufen. Bereits gelieferte Waren müssen vollständig und nicht gebraucht, Versandkostenfrei an Eckermann Drums zurücksendet werden. Für die Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware und schriftlicher Eingang des Widerrufs.

4.2 Der Widerruf ist ausgeschlossen, sofern die Ware durch ein Verschulden des Kunden beschädigt oder zerstört wurde.

4.3 Bei Waren/Dienstleistungen trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung, es sei denn, die gelieferte Ware oder Dienstleistung entspricht nicht der bestellten Ware; dann erstattet Eckermann Drums das Porto. Die Ware muss "frei" zurückgesendet werden. Die Kosten werden ggf. zurückerstattet.

4.4 Im Fall des Widerrufs zahlt Eckermann Drums einen entrichteten Kaufpreis an den Kunden zurück. Bei Überweisungen ins Ausland, sowie bei Kreditkarten-, PayPal Zahlungen werden lediglich die Überweisungsgebühren abgezogen. Für die bis zum Widerruf gezogenen Nutzungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
 
 
 

5. Eigentumsvorbehalt

5.1 Die von Eckermann Drums ausgelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus dem Vertragsverhältnis sowie sonstiger Forderungen, die
Eckermann Drums gegen den Kunden in unmittelbarem Zusammenhang mit der gelieferten Ware nachträglich erwirbt, gleich aus welchem Rechtsgrund, als Vorbehaltsware im Eigentum von Eckermann Drums. Dies gilt auch dann, wenn die Zahlungen auf besonders bezeichnete Forderungen geleistet werden.

5.2 Vor Übergang des Eigentums kann der Kunde über diese Waren nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Eckermann Drums verfügen. Bei Zugriffen Dritter, insbesondere bei Pfändung des Kaufgegenstandes, hat der Kunde Eckermann Drums dieses sofort schriftlich anzuzeigen und den Dritten unverzüglich auf den Eigentumsvorbehalt von Eckermann Drums hinzuweisen.
 
 
 

6. Gewährleistung, Untersuchungs- und Rügepflichten

6.1 Eckermann Drums gewährleistet, dass die Waren nicht mit Mängeln behaftet sind, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder mindern. Eine unerhebliche Minderung des Wertes oder der Tauglichkeit bleibt außer Betracht.

6.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate und beginnt mit der Übergabe der Waren an den Kunden. Mängel der gelieferten Waren werden von Eckermann Drums nach entsprechender Mitteilung des Kunden innerhalb dieser Gewährleistungsfrist behoben. Dies geschieht nach Wahl von Eckermann Drums durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

6.3 Bei Transportschäden ist folgendes Verfahren vorgeschrieben:
Kommt ein Paket sichtbar beschädigt an, muss es in Gegenwart des Paketdienstes geöffnet werden. Der Paketdienst stellt eine Schadensbestätigung aus. Bei versteckten Transportschäden, also Schäden, die der Kunde erst nach dem Öffnen feststellt, muss der Kunde den Schaden beim zuständigen Paketdienst anzeigen und eine Schadensaufnahme erstellen lassen. Ohne diese Unterlage ist eine Schadensregulierung nicht möglich.

6.4 Verlangt der Kunde Nacherfüllung in Form der Lieferung einer mangelfreien Ware oder Beseitigung des Mangels und gelingt ein Nachbesserungsversuch nicht innerhalb angemessener Frist und schlägt er auch innerhalb einer weiteren, vom Kunden angemessen gesetzten Frist fehl, so kann der Kunde den Vergütungsanspruch herabsetzen oder den Vertrag rückgängig machen. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

6.5 Eckermann Drums haftet nicht für Mangelfolgeschäden, die nicht vorhersehbar und untypisch sind und im übrigen nur nach den Bestimmungen der Ziff. 7.
Die Haftung für zugesicherte Eigenschaften und für Arglist bleibt von den Regelungen nach Ziff. 6 unberührt. Weitergehende Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen.

6.6 Eckermann Drums behält sich für den Fall einer unbegründeten Mängelrüge vor, den Kunden zum Ersatz der daraus entstandenen Kosten in Anspruch zu nehmen.
 
 
 

7. Haftung

7.1 Für Schäden wegen Verletzung einer Garantie, die Eckermann Drums übernommen hat, für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, für Schäden die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter oder Angestellten verursacht wurden, haftet Eckermann Drums unbeschränkt.

7.2 Die Haftung für Schäden, die durch leichte Fahrlässigkeit einfacher Angestellter von Eckermann Drums verursacht werden ist ausgeschlossen, soweit keine Kardinalpflicht im Sinne von Ziff. 7.3 verletzt wurde.

7.3 Die Haftung für sonstige Schäden, die dem Kunden durch einen Verzug von Eckermann Drums durch eine von Eckermann Drums zu vertretende Unmöglichkeit oder durch die Verletzung einer Pflicht entstehen, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht), wird auf solche Schäden begrenzt, die aufgrund der vertraglichen Verwendung der Ware typisch und vorhersehbar sind.

7.4 Im Fall von Ziff. 7.3 ist die Haftung zudem auf einen Betrag in Höhe des max. Doppelten des nach der jeweiligen Bestellung bezahlten Kaufpreises begrenzt.

7.5 Eine weitergehende Haftung, insbesondere für Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind, für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden ist ausgeschlossen.

7.6 Die vorstehenden Regelungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Eckermann Drums.
 
 
 

8. Datenschutz
Soweit nicht anderweitig vereinbart, nutzt Eckermann Drums die personenbezogenen Daten aus diesem Vertrag nur zum Zweck der Vertragsabwicklung. Eine Nutzung zu Zwecken der Markt- und Meinungsforschung sowie für Werbezwecke bedarf der Zustimmung des Kunden.
 
 
 

9. Weiterverkauf
Aus haftungsrechtlichen Gründen ist der Weiterverkauf in Zweit- bzw. Drittländer (insbesondere Nordamerika und Kanada) ausdrücklich untersagt.
 
 
 

10. Schlußbestimmungen

10.1 Soweit nicht anderweitig vereinbart, bedarf die Übertragung von Rechten und Pflichten aus Verträgen, denen diese AGB zugrunde liegen, durch den Kunden auf einen Dritten der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Eckermann Drums.

10.2 Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Die Vertragspartner vereinbaren, die ungültige Bestimmung durch eine gültige Bestimmung zu ersetzen, welche wirtschaftlich der Zielsetzung der Vertragspartner am besten entspricht.

10.3 Verträge gemäß dieser Bedingungen mit Eckermann Drums unterliegen ausschließlich dem materiellen Recht in Österreich mit Ausnahme des UN-Übereinkommens über den Kauf beweglicher Sachen.

10.4 Erfüllungsort ist der Sitz von Eckermann Drums in Wien. Sofern der Kunde Kaufmann ist oder seinen Geschäftssitz nicht im Inland hat, vereinbaren die Parteien, dass für sämtliche im Rahmen der Durchführung der Vertragsbeziehungen entstehenden Streitigkeiten je nach sachlicher Zuständigkeit das Amtsgericht in Wien zuständig ist.
 
Eckermann DRUMS
Westbahnstraße 35/9, 1070 Wien | Tel. +43 (0)1 9047166