Eckermann Drums
Eckermann Drums
Tabla-Bodhrán
 
Die Tabla-Bodhrán ist durch indische Trommelbau-Techniken inspiriert. Durch einen zusätzlichen Fellring werden, wie bei den indischen Tablas, die Obertöne des Fells harmonisiert. Unerwünschte Obertöne werden unterdrückt, und der einzelne Ton im Verhältnis zum Grundton der Trommel harmonisiert. Dieses Prinzip wird in der sehr alten indischen Tradition zur Herstellung von Instrumenten wie Tabla, Bajan und Mrdangam angewendet.
Die Tabla-Bodhrán ermöglicht den Musikern, die ungeheure Dynamik indischer Perkussioninstrumente in die irische Tradition einfließen zu lassen. Die Grundlagen für die hier vorgestellten Tabla-Bodhráns wurden im Sommer 2002 gelegt. Nach vorausgehenden Arbeiten von Seamus O´Kane sind in die Arbeit mit verschiedenen Prototypen-Serien Anregungen von Brian Morrissey, Mel Mercier, Frank Torpey und Svend Kjeldsen eingeflossen.
 
Video: Moving Cloud (Svend Kjeldsen: Tabla Bodhran 42.14)
 
Tabla Bodhrán Details:

 
Eckermann Drums Ziegenfellmembran
Buchenzarge
Integrierte Stimm-Mechanik

Tabla Bodhrán Rahmentiefe 10cm / 3½"
Standard Dimensionen für Tabla Fell Membran
 
Ø 30 cm / Ø 12"
 
Ø 35 cm / Ø 14"
 
Ø 40 cm / Ø 16"
 
Ø 42 cm / Ø 16½"
 
 
 
Tabla Bodhrán Rahmentiefe 14cm / 5½"
Standard Dimensionen für Tabla Fell Membran
 
Ø 30 cm / Ø 12"
 
Ø 35 cm / Ø 14"
 
Ø 40 cm / Ø 16"
 
Ø 42 cm / Ø 16½"
 
Einzelanfertigungen von Membranen und Zargen nach individuellen Vorgaben auf Anfrage
 
Svend Kjeldsen: Tabla-Bodhrán 39.14
Dónal Lunny: Bodhrán bass
Mette Lovschal: Irish step dance
Moving Cloud, CD "Welcome: Who are you?" (2008)

Kasir, CD "Chilling on a Sunday" (2010) : Emily & Jenna's set

Oisin Walsh: Tabla Bodhran 39.14

Get the Flash Player to see this player.

Kasir "The Funky Spider"

Oisin Walsh, Tabla Bodhran 39.14

Eckermann DRUMS
Westbahnstraße 35/9, 1070 Wien | Tel. +43 (0)1 9047166